Jetzt Ihre eigene Solaranlage mit Batteriespeicher PV kaufen

die technischen basics

gerne teilen wir unser know-how mit ihnen

Die Photovoltaik-Module sind das Herzstück einer Solarstromanlage. Sie produzieren Gleichstrom. Um diesen Strom verbrauchen zu können, muss er in Wechselstrom umgewandelt werden. Diesen Vorgang übernimmt ein weiterer, wichtiger Bestandteil der PV-Anlage: der Wechselrichter. Die Grösse bzw. Anzahl der Wechselrichter wird durch die Leistung Ihrer Anlage bestimmt. Der Wechselstrom wird in die Hauptverteilung des Gebäudes eingespeist und dort verbraucht oder, wenn die Produktion grösser als der Verbrauch ist, in eine Batterie oder das öffentliche Netz gespeist.


Nehmen wir zum Beispiel ein Einfamilienhaus mit Ziegeldach: Auf dem Dach werden 30 Module mit einer maximalen Modul-Gesamtleistung von 10 kWp installiert. Das entspricht ungefähr einer Fläche von 50 m². Es werden jeweils 15 Module in Serie zusammengeschlossen und durch je einem Plus- und Minus-Kabel mit dem Wechselrichter verbunden. Wechselrichter werden idealerweise im Keller, in Technikräumen oder in der Garage platziert. Stromspeicher dürfen zudem nur an Orten platziert werden, wo die Temperaturen zwischen 5° und 30° C liegen.


Die Verbindung vom Wechselrichter zum Verteilkasten und die Zählerinstallation werden von unseren Elektrikern ausgeführt. Praktisch alle Systeme können heute einfach und kostenlos über Smartphone/Computer in Echtzeit überwacht werden. Wir schalten für Sie Ihre Anlage auf und richten den Zugang ein.

 

Photovoltaik-Module

Einige Kennzahlen:

 

 

5000 kWh/Jahr

Strombedarf eines durchschnittlichen 4-Personenhaushaltes (EFH ohne Wärmepumpe). Eine zusätzliche Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser verdoppelt den Bedarf auf 10'000 kWh.


ca. CHF 15‘000

Durchschnittlicher Preis für eine schlüsselfertige Solarstromanlage (ohne Speicher), welche pro Jahr 5000 kWh Strom erzeugt. Darin sind alle Kosten enthalten, ausser die Auswechslung des Stromzählers (darf nur durch lokales EW ausgeführt werden) und die zweite, unabhängige Kontrolle. Davon abziehbar sind Förderbeiträge und Steuerabzüge. Für die Einspeisung des überschüssigen Stromes erhalten Sie Rückspeisevergütungen und je nach Gemeinde, zusätzlich einen ökologischen Mehrwert.

 

975 kWh

Jährlicher Ertrag aus 1 kWp installierter Photovoltaik-Leistung. Beispiel: 5000 kWh Jahresertrag entsprechen einer installierten Leistung von 5.13 kWp (Ausrichtung Süd, Dachwinkel 10-50°).


6-7 m²

Benötigte Dachfläche für 1 kWp Modulleistung

 

 

Für einen 4-Personen Haushalt (ohne Wärmepumpe) werden also rund 50 m² Dachfläche benötigt. Die Gesamtinvestition beträgt rund CHF 15‘000. Damit können Sie im idealen Fall, in der Übergangszeit (Frühling, Herbst) einen Eigenverbrauchsanteil von 30-40% erzielen. Im Sommer mit viel Sonnenschein ist der Eigenverbrauch tiefer, im Winter mit wenig Sonne ist er höher. Die Installation einer solchen Anlage dauert rund 2-3 Tage. Mit optimierter Haustechnik und einem Stromspeicher können Sie den Eigenverbrauchs-Anteil bis auf 70% steigern.

Lassen Sie sich von uns unverbindlich und kostenlos beraten

Gerne kommen wir bei Ihnen vorbei und beraten Sie über die Möglichkeiten und beantworten Ihre Fragen. Leider ist ein solches Projekt mit diversen administrativen Aufwendungen verbunden. Wir übernehmen das gerne für Sie.

 

Sie wollen mehr zur Technik erfahren?

Hier finden Sie einige spannende Informationen:

 

 

PDF öffnen

Aufbau einer PV-Anlage

Schematischer Aufbau und Funktionsweise

 

 

PDF öffnen

Kostendeckende Einspeisevergütung

Gerne übernehmen wir die ganzen administrativen Aufwendungen.

 

 

PDF öffnen

Unterhalt und Wartung

Halten Sie die Erträge stabil und verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Anlage mit einer regelmässigen Wartung und, sofern nötig, einer Reinigung der Solarmodule.